Home
Wir über uns
Aktuelles
Tierheim Burgos
Info zur Vermittlung
Hund aus dem Ausland
Katze a. d. Ausland
Vor der Adoption
Vermittlungsablauf
Schutzgebühr
Vermittlungstiere
Unsere Glücklichen
Die Regenbogenbrücke
Sie wollen helfen?
Archiv
Gesundheit
Interessante Links
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Datenschutz
Forum

Vermittlungsablauf

Wir möchten Ihnen hier den Ablauf einer Vermittlung erklären. Viele Interessenten fragen Sich, wie kommt denn das Tier überhaupt nach Deutschland und was wird im Vorfeld gemacht.

 

 

1. Sie haben Ihr Tier entdeckt, dem Sie gerne ein neues Zuhause schenken möchten

Wenn Sie Ihr Tier auf unseren Seite gefunden haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Dies kann über das Kontaktformular erfolgen oder Sie schreiben uns unter info@tiernotteam.de einfach an.

Sie können eventuelle Fragen, die Sie konkret zu dem entsprechenden Tier haben, gleich stellen.

Wir nehmen umgehend mit Ihnen Kontakt auf (per Email / telefonisch) und beantworten Ihnen dabei auch Ihre Fragen zum Tier. Uns ist es wichtig, dass die Fragen die Sie beschäftigen, alle angesprochen werden. Ggf. setzen wir uns direkt mit Spanien in Verbindung, um Informationen aktuell einzuholen. Es wäre schön, wenn auch Sie eine Festnetznummer angeben würden, da wir alle mit unseren privaten Telefonen kommunizieren und diese Kosten auch privat tragen.

 

2. Haltungsbogen

Wenn Sie ernsthaftes Interesse an dem jeweiligen Tier bekundet haben, füllen Sie bitte den Haltungsbogen aus und senden Sie uns diesen wieder zurück.. Dieser Bogen dient uns als unverzichtbare Grundlage zur individuellen Beratung. Ihre Daten werden natürlich streng vertraulich behandelt und gem. Datenschutzrichtlinien vernichtet, sollte es letztendlich nicht zur Übernahme eines Tieres kommen.

 

Anhand der Informationen können wir uns schon im Vorfeld ein Bild machen, ob das von Ihnen angefragte Tier auch in Ihre Lebenssituation passen könnte.

 


Selbstauskunft Hund

 

  

TNT-HB-Hund.pdf    
Download

 

Das pdf.Dokument können Sie ausdrucken, per Hand ausfüllen (bitte schreiben Sie leserlich)  und uns dann eingescannt per Email wieder zusenden.

 

 

 

 

 

 TNT-HB-Hund_.doc
Download

 

Dieses Dokument können Sie direkt am PC ausfüllen, abspeichern und per Email zurücksenden.

 


Selbstauskunft Katze

 

 

 

TNT-HB-Katze _V14.pdf
Download

 

Das pdf.Dokument können Sie ausdrucken, per Hand ausfüllen (bitte schreiben Sie leserlich)  und uns dann eingescannt per Email wieder zusenden.

 

 

 

 

TNT-HB-Katze _V14 NEU.doc
Download

 

Dieses Dokument können Sie direkt am PC ausfüllen, abspeichern und per Email zurücksenden.

 

Wenn der Haltungsbogen wieder bei uns eingetroffen ist, setzen wir uns erneut mit Ihnen in Verbindung, und klären die noch offen gebliebenen Fragen Ihrerseits und unsrerseits. Die Rücksendung Ihres Haltungsbogens ist im Übrigen für Sie noch völlig unverbindlich und verpflichtet Sie zu nichts.

 

3. Vorkontrolle / Vorbesuch

Es wird ein Vorbesuch bei Ihnen zu Hause organisiert. Daran sollen alle Familienmitglieder teilnehmen. Bei diesem Vorbesuch werden die Lebensumstände vor Ort angeschaut, mit Ihnen über Ihren vierbeinigen Wunschkandidaten gesprochen und eventuell noch vorhandene Fragen geklärt. Wenn von beiden Seiten keine Einwände gegen die Adoption sprechen, wird das Tier zur Ausreise vorbereitet.

Sollten Sie zur Miete wohnen, muss die Vermietergenehmigung zur Haltung des Tieres schriftlich vorliegen. Wir lassen ein Tier erst vorbereiten, wenn ale erforderlichen Unterlagen bei uns vorliegen.

 

4. Vorbereitung des Tieres

Das Tier wird von uns in Spanien reserviert und zur Ausreise nach Deutschland vorbereitet. Es wird dem Tierarzt vorgestellt, wird kastriert (soweit möglich aufgrund des Alters), gechipt, geimpft und ggf. ein Bluttests für die Mittelmeerkrankheiten durchgeführt. Unsere Hunde werden ab einem Alter von 12 Monaten alle auf Leishmaniose getestet, die Katzen generell auf FIV (Feline Immunschwäche Virus, KatzenAids) und FeLV (Katzenleukämie). Unmittelbar vor der Abreise werden alle Tiere entwurmt und gegen Parasiten behandelt (eine Wiederholung dieser Prozedur nach Ankunft im neuen Zuhause ist immer ratsam).

 

5. Schutzvertrag

Sobald feststeht, dass das von Ihnen ausgesuchte Tier zu Ihnen passen könnte und dieses von uns auch erfolgreich reserviert wurde, schließen wir mit Ihnen einen Schutzvertrag ab. Dieser soll in dreifacher Hinsicht Rechtssicherheit und Schutz bieten: Ihnen als neuem Hundebesitzer, Ihrem vierbeinigen Liebling und letztendlich auch uns als vermittelnde Tierschutzorganisation. Sie erhalten ihn auf dem Postwege in zweifacher Ausfertigung zugeschickt oder auch per Email. Hierin sind noch einmal sowohl Ihre Daten, die des Tieres und alle unsere Konditionen und Informationen rund um die Vermittlung festgehalten. Bitte lesen Sie ihn sich in allen Einzelheiten durch und senden uns ein Exemplar unterschrieben postwendend wieder zu. Die auf Seite 3 angegebene Kontaktperson wird Ihnen auch zukünftig jeder Zeit für auftauchende Fragen oder Probleme als zuverlässige/r Ansprechpartner/in mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

6. Und nun heißt es warten………

Bis hierher haben Sie sicherlich alles richtig gemacht, aber das allergrößte Problem steht Ihnen noch bevor und hat auch einen Namen: Freudige Ungeduld! Wann wird er endlich kommen, der neue Hausgenosse?? Wann ist es nur so weit?

 

Bereits ehe wir Ihnen den Schutzvertrag zukommen lassen, haben wir im Ausland dafür Sorge getragen, dass Ihr kleiner, mittelgroßer oder gar riesiger Schützling in Sicherheit gebracht wurde und –behütet durch einen unserer Tierschutz-Kooperationspartner vor Ort- auf die Reise nach Deutschland vorbereitet wird.

 

Wir sind stets bemüht, den Hund/die Katze so schnell als möglich einreisen zu lassen. Ganz selten geht dies allerdings ohne IHRE Mithilfe ab! Mithilfe dahingehend, dass wir Ihnen zumuten müssen, unter Umständen weite Anfahrtswege in Kauf zu nehmen, wenn Sie Ihr Tier irgendwo in Deutschland abholen müssen, weil die Transporteure nicht unmittelbar an Ihrer Haustüre vorbei kommen.

 

Grundsätzlich gilt, dass wir Ihnen so weit als möglich versuchen entgegen zu kommen.


7. Der neue Hund ist da!!

Hurra, Ihre Geduld und unsere Arbeit wurden belohnt, Ihr neuer Vierbeiner ist endlich, endlich da!

 

 

Wir wünschen Ihnen viel und vor allem lange Jahre Freude mit Wuffel, Layla, Micky, Lancelot, Ben, Asco oder wie immer Ihr neuer Hausgenosse auch heißen mag.

 

Und sollte dann später doch irgendwann einmal eine Frage, ein Problem auftauchen: Scheuen Sie sich nicht, uns darauf anzusprechen – Das „TierNotTeam“ wird für Sie und Ihren Vierbeiner immer ein offenes Ohr haben!

Tierschutzverein TierNotTeam e.V.  | info@tiernotteam.de Ⓒ 2009-2018