Home
Wir über uns
Aktuelles
Brand in Burgos
Katzenflut
Tierheim Burgos
Info zur Vermittlung
Vermittlungstiere
Unsere Glücklichen
Die Regenbogenbrücke
Sie wollen helfen?
Archiv
Gesundheit
Interessante Links
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Datenschutz
Forum

Die Katzen aus Burgos


Im Moment leben ca. 70 - 90 Katzen im Tierheim. Weit mehr als Rosa und ihr Team eigentlich beherbergen kann. Täglich werden neue Katzen und Kitten gefunden oder einfach vor dem Tierheimtor abgestellt.

Mitterweile müssen die Kleinsten in Katzenboxen leben.

 


 

 

 


Wenn Sie also auf der Suche nach einer Samtpfote sind, schauen Sie doch bei uns in der Rubrik Katzen vorbei.

Wenn Sie Interesse an einer Katze haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung info@tiernotteam.de

 

Samtpfoten in Burgos

 

Kater

Katzen

Kitten

 

 




Unter solchen Bedingungen leben die Miezen im Moment

 

 

           
             

 

 

 

             

 

 

 

 

 

Die Katzen

Tierheimleiterin Rosa beschreibt das Problem wie folgt:

 

 

Tiere mit pharaonischen tiefen Augen, unbeschreiblich, unabhängig und lieb sind sie um uns Menschen herum. Sie sind lustig, sie sind freundlich, sie sind ruhig und verspielt ... Aber was ist mit den Katzen geschehen?

 

In diesem Jahr werden die Helfer des Tierheimes in Burgos von tausenden Augen aus den Käfigen im Katzenhaus beobachtet und man stellt sich die Frage: Warum ist das so?


  

 

 

 

 

 

 

 

Die wachsende Verantwortungslosigkeit der Menschen ist ein Punkt. Gleichgültig, ob sie eine Katze oder einen Kater haben, sie lassen die Tiere frei laufen, ohne über eine Kastration oder Sterilisation nachzudenken.

Sie lassen den Tieren ihre "Freiheit" und unterstützen damit die nicht mehr aufzuhaltende Vermehruung.
Eine Kastration / Sterilisation würde dieses Problem verhindern.


Wenn die Kätzin eines Tages trächtig und wenig später mit ihren Babys ankommt, dann hat man ein Problem, das man lösen muss.

Man muss die Babys aufziehen, eine Familie suchen oder sie behalten. Sie behandeln, wenn sie krank werden und und und... viele Probleme, die man lösen muss.

Es ist nicht gerecht ihnen das Leben zu nehmen, indem man sie in den Fluss  oder in den Müllcontainer wirft oder sie im besten Falle ins Tierheim bringt.

 

 

 

Angel

 

 
 

Die Katzen, die auf der Strasse leben müssen, verwildern und man weiß nicht, welches Schicksal sie erwartet; manche sterben eines natürlichen Todes, andere werden krank und leiden sehr lange, manche werden überfahren und andere finden einen Engel, der sie rettet.

 

Wer weiß ?

 

 

 Amanda

 

 

 

 Sich so seiner Verantwortung zu entziehen ist keine Lösung. Das Problem wird das Problem anderer - für die, die Katzen finden und das Problem der Tierheime. Viele Katzen sterben in den ersten Nächten nach dem Aussetzten. Wir können nichts für sie tun, sie sterben ohne je geliebt oder gestreichelt worden zu sein, sie sterben im Elend und Kälte und oft mit Schmerzen.  Meistens hatten sie nicht mal einen Namen.

 

Was passiert mit denen, die überleben ? Diese kleinen Wesen in dieser grossen und grausamen Welt ? Manche haben Glück und werden von Engeln gefunden, die man auch Pflegestellen nennt. Die ihnen helfen, weiter zu leben mit viel Liebe und manchmal mit einem Fläschen. Dieses Pflegestelle helfen diesen kleinen Wesen auf ihrem harten Weg.

 

Manchmal verlieben sich die Pflegestellen in ihre Kleinen und sie können dort für immer bleiben, aber manche müssen zurück ins Tierheim, Und was passiert weiter mit ihnen ?

 

 

 

 

 

Zurück im Tierheim, leben die kleinen Wesen in kleinen Käfigen, Tage, Wochen, Monate und sie warten weiter. Dort verbringen sie ihre Kindheit. Es fehlt ihnen nicht an Liebe, Futter oder Wasser, aber es ist kein Leben für sie. Sie können nicht raus wie Hunde, denn draussen warten Krankeiten auf sie. Bitte kastriere deine Katze ! Es gibt nicht für alle Katzen gute Plätze und mit dem kastrieren, packen wir das Übel an der Wurzel.

 

Manche Katzen werden auch von ihrem Familien im Tierheim abgeben, mache haben gute Gründe und viele (nicht alle) kommen mit faulen

ausreden, um ihre Katze los zu werden.

Wie kann man eine Katze, die in einem Zuhause gelebt hat, einfach hier lassen ? In einem kleinem Käfig ?

Versuch irgend eine Lösung zu finden, bevor du dein Tier im Tierheim lässt.

 

 

 

 

 Amara

 

Die ganze Situation ist nicht mehr haltbar, inmense Kosten und es zerreist dir das Herz, wenn du die vielen kleine Pfoten siehst, die durch

das Gitter versuchen, ein bisschen Liebe und Zuneigung zu bekommen.

Bitte !!!  Wir brauchen Hilfe von den Bürgern, dass ihnen bewusst wird, das Tiere keine Spielzeuge sind. Man hat Verantwortung für das

Tier ! Bitte kastriere dein Tier ! Damit dein Problem nicht unser Problem wird.

Sie haben ein artgerechtes Leben verdient, wo man sie auch respektiert.

 

 

 

 Teddy

 

 WIR WERDEN WEITER UM DIESE KLEINEN LEBEN KÄMPFEN AUCH WENN ES FÜR VIELE NICHT BEACHTENSWERT IST. FÜR

UNS HABEN SIE EINEN WERT, JEDES LEBEN HAT IHREN WERT AUCH WENN ES FÜR MANCHE WERTLOS IST.

 

 

GLAUBST DU DAS ES IN ORDNUNG IST, DAS 60 TIERE IN KLEINEN KÄFIGEN LEBEN MÜSSEN ?



 
 
 

 

 

 

Tierschutzverein TierNotTeam e.V.  | info@tiernotteam.de Ⓒ 2009-2018